City Ladies Schweiz Callgirl Blog

18. April 2007

Pedro trifft Sophie

Abgelegt unter: Escortthemen — Redaktion @ 23:30

Im BW7-Forum schrieb Pedro im März 2007:

Einerseits spukte mir Sophie schon lange im Kopf herum. Andererseits gab es keinerlei Berichte über sie. So nahm ich mit der Agentur Diana Kontakt auf und es kam zu einem Treffen mit Sophie. Wir trafen uns am Hauptbahnhof, wo ich sie abholte. Obwohl ich sie vorher noch nie gesehen habe, wusste ich sofort, dass sie es war, als ich sie am Bahnsteig entlang gehen sah. Dieses wunderschöne Lächeln, welches mir schon auf den Fotos aufgefallen war, war es, was mich sie sofort erkennen ließ, unter den Hunderten von Menschen. Ich nahm Sophie an der Hand und brachte sie auf mein Hotelzimmer nahe am Bahnhof, wo ich schon alles romantisch hergerichtet habe. Im Kerzenlicht sind Frauen ja nochmal so schön.
Nachdem wir das finanzielle geregelt haben, begann Sophie sich auszuziehen. Ein wunderschöner Körper kam da zum Vorschein, genau so wie ich es bei Frauen liebe, herrliche füllige Brüste und eine schmale Taille, alles in allem ein schönes kurviges Mädchen, was alles in idealer Menge am richtigen Platz hatte. Sie begann sofort meinen ganzen Körper mit ihrer Zunge zu erkunden, so wie man es von einer Geliebten gewohnt ist. Wunderbar wie sie das machte, erotisch und gekonnt. Ich hatte aber auch vor , sie gebührend zu verwöhnen und so begann ich ihre wohlschmeckende M***** mit meiner Zunge zu verwöhnen. Es dauerte nicht lange, und sie kam, aber wie ein Vulkan, und konnte gar nicht genug davon bekommen. So machte ich weiter und sie kam wieder und wieder. Nach einer kleinen Pause sagte sie aber, dass ich jetzt dran sei, und so wurde ich kurz eingetütet, um dann ganz sanft in die schon feuchte M***** einzudringen. Wir wechselten mehrmals die Position, und als sie dann auf mir ritt, was ihre Lieblingsstellung ist, ließ ich es dann auch kommen. Wieder ein kurzes Päuschen, und sie begann Klein Pedro wieder zärtlich zu massieren, um ihn dann, als er groß genug war, bis zum Anschlag in den Mund zu nehmen. Ich versank in ihrem Munde bis zu den Gaumenmandeln, und sie blies und blies aber schon so gekonnt während ich sie oral in der 69er Position verwöhnte. Schließlich wollte ich ihr ihre Lieblingsstellung nicht länger vorenthalten und ließ sie wieder auf mir reiten. Nahezu gleichzeitig kam es uns, wir blieben noch eine Weile ineinander verschlungen, aber dann stellten wir fest, dass die zwei Stunden leider viel zu schnell vorbei waren. So brachte ich Sophie wieder an ihren Zug, und es fiel mir schwer, sie wieder davonfahren zu sehen.
Fazit: 100% Wiederholung
In echt sieht sie noch besser aus als auf den Fotos.
Für den Liebhaber von GF6 ein Must. Am Anfang ist sie vielleicht noch ein bisschen scheu, taut dann aber richtig auf.
Ein wirkliches Highlight der Agentur Diana, welches bisher noch nicht so richtig entdeckt wurde.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )